Pyrit

PYRIT

Pyrit Wirkung1169_0.jpg


Pyrit (grich: pyrites lithos = Feuerstein)
Wurde schon in der Antike zum Funkenschlagen verwendet

Da die mögliche Heilwirkung von Edelsteinen und die mögliche Wirkung von Steinen nicht wissenschaftlich nachweisbar ist, vermeiden wir hier bewußt Edelsteine - Wirkungen und die Wirkung von Pyrit-Steinen zu beschreiben. Wir empfehlen Ihnen bei Interesse an Pyrit-Stein-Wirkungen und Bedeutungen lesen Sie am Besten in der einschlägigen Literatur, die umgangssprachlich als Steinheilkunde bezeichnet wird. Wir empfehlen Edelsteinebücher von  Michael Gienger und Walter von Holst. Beide sind bekannte Autoren in der Szene der Edelsteine, bekannt bei allen, die gerne Edelsteine anwenden. In fast allen dieser Steinbücher wird auch die angebliche  Wirkung von Pyrit genauer beschrieben. In diesen Büchern steht Pyrit meistens für folgende Punkte:

Selbsterkenntnis des eigenen Charakters
Fähigkeit hinzuhören und sich selbst etwas in den Hintergrund zu stellen
Selbstbejahung und Selbstliebe


 
 Für die unterschiedlichen Anwendungen von verschiedenen Edelsteinen gibt es natürlich viele verschiedene Formen da die Edelsteine unterschiedlich geschliffen werden können:

Massagegriffel aus Edelsteinen eignen sich ideal für die Anwendung zur Edelstein-Akkupressur. An beiden Seiten abgerundete länglich geschliffene Edelsteine, spitz zulaufend einerseits. Edelsteingriffel sind meißt 7 bis 12 cm lang. Sie können sehr gut gehalten werden und man kann die gewünschten Massagepunkte auf dem Körper gezielt bearbeiten. Die Auswahl der Steinsorte für diese Art des Massagestabes bleibt jedem Anwender oder Heilpraktiker selbst überlassen. Erfahrungen zeigen, das Bergkristallmassagegriffe bevorzugt eingesetz werden.


flache Massagesteine:

sind deshalb sehr gut geeignet, da sie einfach und fest zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten werden können. Diese flachen Massagesteine werden oft als Seifensteine bezeichnet. Die Bezeichnung Seifensteine bezieht sich natürlich auf die Form des geschliffenen Minerals. 

Mineralogie und Eigenschaften des Pyrit

Farbe: messingfarbener Metallglanz
Strichfarbe: grünlich -schwarz
Mohshärte: 6
-6,5
Dichte: 5-5,2
Transparenz: undurchsichtig
Chemismus: Eisensulfid

 

 

Pyrit

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut